Meine Rolle in den „wilden Zeiten“ der Pubertät 

Die Grundbasis, die in der Erziehung in der frühen Kindheit gelegt wurde, trägt auch durch die Pubertät – selbst, wenn sie bei Manchem – zumindest zeitweise – nicht mehr erkennbar sein mag. Für Eltern sind diese Jahre eine Gratwanderung zwischen Loslassen und Haltgeben: Wo darf ich loslassen? Wo ist es noch nötig und möglich zu intervenieren? Wo hört Erziehung auf, wo sollte ich trotzdem noch begleitend zur Seite stehen? Wie kann ich selbst stark sein, um dann einzugreifen, wenn die Jugendlichen in gefährliche Fahrwasser geraten, ansonsten aber zulassen, dass sie ihre eigenen Erfahrungen machen? An diesem Abend möchte ich Sie darin unterstützen, Ihre eigenen Stärken zu sehen und die Grenzen zwischen Halten und Loslassen zu finden. Es wird Raum für einen Austausch geben und Sie erhalten auf Wunsch auch Hinweise auf Unterstützungsangebote.

 

Nr. K6214 Di 19.30 – 21.30 Uhr; 14.01.2020

Gebühr: 12,00 € 

Wenn die Wogen höher schlagen

12,00 €Preis
Kursnummer
  • Termin:

    Nr. K6214 Di 19.30 – 21.30 Uhr; 14.01.2020

    Gebühr: 12,00 € 

  • Veranstaltungsort:

    Rathausplatz 4, Raum 3

  • Kursleitung:

    Angela Drewes