Vertrieben, geflüchtet, gestrandet – in allen bisherigen Einwanderungswellen haben Menschen das Gleiche erlebt: Die alte Kultur existiert nicht mehr, die neue ist fremd und ungewohnt. Von Ostpreußen ins Alte Land, aus der Türkei nach Wilhelmshaven, von Syrien nach Wedel. Vor allem Kinder und Jugendliche fühlen sich „wie zwischen Baum und Borke“, oftmals auch nicht erwünscht, wollen jedoch schlicht dazugehören. Was bedeutet das für uns, die wir helfen wollen? An diesem Abend mit Vortrag und anschließendem Austausch tragen wir hilfreiche Handlungsansätze und Bespiele guter Praxis zusammen. Eingeladen sind alle Fachkräfte, Engagierte und Interessierte, die mit geflüchteten oder mit Menschen mit Migrationshintergrund arbeiten.

 

Nr. K6216 Mi 19.00 – 21.00 Uhr; 25.09.2019

Gebühr: 5,00 € Bearbeitungsgebühr 

Kindheit und Jugend zwischen den Kulturen

5,00 €Preis
Kursnummer
  • Termin:

    Nr. K6218 Mi 19.00 – 21.00 Uhr; 25.09.2019

    Gebühr: 5,00 € Bearbeitungsgebühr

  • Veranstaltungsort:

    Rathausplatz 4, Raum 3

  • Kursleitung:

    Dr. Nicola Kaatsch