Elternsein - und die Macht der Sprache

Elternsein - und die Macht der Sprache

Unsere Kinder lernen und entwickeln sich in der Beziehung zu uns Eltern. Für ihre gesunde Entwicklung brauchen sie von uns Resonanz auf ihr Handeln, Wertschätzung und Anerkennung. Klingt doch eigentlich ganz einfach - oder? Wichtiges Mittel dieser Kommunikation zwischen Kindern und Eltern ist die Sprache. Leider geschieht es häufiger als uns vielleicht bewusst ist, dass unsere Sprache auch ungewollte Spuren hinterlässt. Wie beeinflusst unsere Sprache die Meinung unserer Kinder über sich selbst? Wie erhält unsere Sprache den grundsätzlichen Kooperationswillen unserer Kinder? Wie unterstützen wir durch unsere Sprache Kinder bei Frustration und Herausforderungen? Der Abend behandelt unter anderem die Ideen der Gewaltfreien Kommunikation nach Marschall B. Rosenberg.

 

Nr. K6205 Di 19.30 - 21.30 Uhr; 09.03.2021

Gebühr: 12,00 €

 

Elternsein - und die Macht der Sprache

12,00 €Preis
Kursnummer
  • Termin:

    Nr. K6205 Di 19.30 - 21.30 Uhr

    09.03.2021

    Gebühr: 12,00 €

  • Veranstaltungsort:

    Rathausplatz 4, Raum 3 oder online via Zoom

     

  • Kursleitung:

    Sigrid Peters