Familienbildung Wedel e.V.

Titelbild Sulawiki
FAMILIENBILDUNG WEDEL e.V.
FAMILIENBILDUNG WEDEL e.V.

Familie und Erziehung, STEP-Elterntraining



Resilienz – Was macht Kinder stark?

Resiliente Kinder haben eine besondere Widerstandskraft, die ihnen hilft, Schwierigkeiten, Konflikte mit anderen Kindern und Schicksalsschläge zu bewältigen. Kann man diese Kraft erlernen? Wie kann ich mein Kind stärken, damit es sicher und selbstbewusst seinen Weg in seinem Leben macht? Dipl. Pädagoge Thomas Rupf zeigt auf humorvolle Art, was Kindern die Kraft gibt, gestärkt den alltäglichen Herausforderungen zu begegnen und mit Enttäuschungen oder Verletzungen richtig umzugehen und wie Kinder lernen, aktiv an ein Problem heranzugehen und an den Erfolg der eigenen Handlung zu glauben.
Nr. 182-K6205 Mo 19.30 – 21.30 Uhr 14.01.2019 12,00 € (Kurs ist ausgebucht)
Stadtbücherei Wedel, Rosengarten
Thomas Rupf



Machtkämpfe

Machtkämpfe zwischen Kindern und Eltern kommen weit über die Trotzphase hinaus vor. Beim Machtkampf kann keiner gewinnen: Setzen Eltern ihre Macht durch, geht die gute Beziehung zum Kind verloren, setzen Kinder ihren Willen durch, verlieren Eltern Autorität. Ist das wirklich so? Was ist, wenn die Konfliktsituationen sich häufen und wir daran erschöpfen? Der Dozent möchte auf eine humorvolle Art Möglichkeiten aufzeigen, den alltäglichen Machtkämpfen mit kleinen und großen Kindern gelassener zu begegnen. Ziel ist es, für sich selbst geeignete Wege zu finden, diese Situationen geschickt zu meistern. Thomas Rupf ist Diplompädagoge und unterstützt mit seinen Vorträgen die „Peter-Maffay-Stiftung zur Unterstützung von Kindern in Not“.
Nr. K6200 Mi 19.30 – 21.30 Uhr 13.03.2019 12,00 €
Achtung: geänderter Kursort:
Familien- und Nachbarschaftszentrum Spatzennest, Buchsbaumweg 9
Thomas Rupf

Konfliktlösung in der Familie

Konflikte kommen in allen Familien vor. Wir wollen uns mit Konfliktlösungsstrategien in der Familie beschäftigen. Das Konzept der Familienkonferenz nach Thomas Gordon ist ein Klassiker, aber immer noch aktuell. Das Formulieren von Ich-Botschaften, das aktive Zuhören und niederlagelose Konflikte stehen hierbei im Mittelpunkt. Die Ansätze Gordons werden an diesem Abend vorgestellt und können diskutieren werden. Bei Bedarf kann an konkreten Beispielen besprochen werden, wie Strategien der Familienkonferenz in die Praxis umgesetzt werden können.
Nr. K6204 Di 19.30 – 21.30 Uhr 07.05.2019 12,00 €
Rathausplatz 4, Raum 3
Andrea Linzner




Depression im Kindes- und Jugendalter

Haben Sie das Gefühl, dass Ihr Kind sich zurückzieht oder sich seit einiger Zeit verändert hat? Woran erkennen Sie, ob Ihr Kind depressiv ist und was können Sie als Mutter oder Vater tun? Können Kinder und Jugendliche überhaupt an Depressionen erkranken? Und was sind Depressionen und wie genau äußern sich diese im Kindes- und Jugendalter? An diesem Abend erhalten Sie weitreichende Informationen zu Maßnahmen und Anlaufstellen für Betroffene, aber auch zu präventiven Ansatzpunkten. Daneben besteht die Möglichkeit, eigene Fragen zu stellen und eine erste Hilfestellung zu erhalten.
Nr. K6205 Do 19.30 – 21.30 Uhr 20.06.2019 12,00 €
Rathausplatz 4, Raum 3
Christin Krause






Mehr Gelassenheit im Familien-Alltag – ein Mentaltraining für Eltern

Die Übung der Achtsamkeit kann ausgeprägte positive Effekte für uns selbst und für alle haben, mit denen wir zusammenleben. Mit Achtsamkeit gegen Erziehungsstress - das bedeutet also mehr Lebensfreude im Familienalltag. Doch wie ist es möglich, eine Distanz zum Ärger zu gewinnen und nicht gleich immer zu reagieren, sondern einfach auch einmal gar nichts zu tun? Das achtsamkeitsbasierte Mentaltraining für Eltern kann dabei helfen, bei sich zu bleiben und für sich zu sorgen. Das Ergebnis ist verlockend, denn Gelassenheit und entspannte Leichtigkeit werden mehr und mehr das Familienleben bestimmen. Wie Sie diese Haltung trainieren können, soll Ihnen dieser Vortrag zeigen.
Nr. K6207 Mo 19.30 – 21.30 Uhr 18.02.2019 12,00 €
Rathausplatz 4, Raum 3
Bettina Wistuba



Mama, Papa, iPad – Medienerziehung in der Familie

Wie oft darf mein Kind an das Tablet? Und wie lange? Ab welchem Alter überhaupt? Und welche Aktivitäten in der digitalen Welt sind altersgerecht? Eltern nutzen Computer, Tablet und Smartphone selbst täglich und selbstverständlich, sind aber verunsichert, wie sie ihr Kind bei einem guten Umgang unterstützen können. Die Referentin ist Expertin für digitale Medien und wird an diesem Abend informieren und aufklären, wie Medienerziehung in der Familie gelingen kann.
Nr. K6208 Mo 19.30 – 21.30 Uhr 04.03.2019 12,00 €
Rathausplatz 4, Raum 3
Colette See

Über die Un-Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Können ganz normale Familien Arbeit und Familie gut vereinbaren oder bleibt nicht doch immer ein Bereich auf der Strecke und Väter und Mütter haben ein schlechtes Gewissen: ihren Kindern gegenüber, dem Partner gegenüber, ihrem Arbeitgeber gegenüber, sich selbst gegenüber? Viele Familien sind einfach ausgebrannt, da helfen auch nicht die wenigen Monate Elternzeit, die Erhöhung des Kindergeldes oder mehr Kita-Plätze. An diesem Abend wollen wir die These der Un-Vereinbarkeit von Beruf und Familie diskutieren und gemeinsam Ideen erarbeiten, welche Möglichkeiten es gibt, sich nicht unter Druck setzen zu lassen.
Nr. K6209 Di 19.30 – 21.30 Uhr 19.03.2019 12,00 €
Rathausplatz 4, Raum 3
Jennifer Philipp

Erziehung heute – so meistern Sie die Herausforderung

Das 21. Jahrhundert fordert uns heraus, und wir wollen Schritt halten. Und wir möchten Zeit für unsere Kinder haben, sie liebevoll und mit Respekt zu selbstsicheren, selbstständigen, sozialen und glücklichen Persönlichkeiten erziehen. Wie kann das gelingen? Was sind heute die wichtigsten Aspekte im Umgang mit unseren Kindern vom Säuglingsalter bis zur Pubertät? Was heißt eigentlich respektvoll? Wie setze ich richtige und sinnvolle Grenzen? Wie lobe bzw. ermutige ich, so dass Motivation und Neugierde geweckt werden? Und wie bin ich wirklich konsequent? Diese Fragen möchte ich mit Ihnen zusammen als erfahrene STEP (Systematisches Training für Eltern u. Pädagogen) Trainerin, ehemalige Lehrerin und IPL–Therapeutin, Mutter und Großmutter klären und erläutern. Ich verspreche Ihnen, die 2 Stunden lohnen sich
Nr. K6212 Mi 19.30 – 21.30 Uhr 27.02.2019 12,00 €
Rathausplatz 4, Raum 3
Liane Biederlack


Die Teilnehmer des letzten STEP-Elternkurses mit der Referentin Ulrike Morgenweck (vorne Mitte)


Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr dank einer Spende der Haspa das STEP–Elterntraining mit reduzierter Gebühr anbieten können!

Schon ab März – gleich anmelden:

STEP–Elterntraining – weniger Stress und mehr Harmonie in der Familie

Kinder stellen Eltern immer wieder vor neue Herausforderungen. Konflikte mit Geschwistern, Freunden, Mitschülern, Hausaufgaben oder zu viel Leistungsdruck können den Familienalltag belasten. Aber: Es geht auch ohne Streiten und Nörgeln! Wie Sie die alltäglichen Erziehungssituationen respektvoll und souverän meistern, wie Sie sich als Eltern dabei wohl fühlen und es dem Kind gut geht, erfahren Sie in diesem Step–Elterntraining in ganz lebensnahen Situationen.
Ziele:
– Die Kinder besser verstehen und richtig auf sie reagieren
– Die Ursachen von Stresssituationen erkennen und sie abbauen
– Wirkungsvoll mit Kindern sprechen, damit sie ein gesundes Selbstbewusstsein entwickeln
– Sinnvolle Grenzen setzen und konsequent sein
– Kinder positiv unterstützen, um in der Schule und im Leben gut zurecht zu kommen.
Der Kursus geht über 9 Wochen. Diese Mühe lohnt sich für die Zukunft Ihrer Kinder, aber auch für das Familienleben. Sie werden erstaunt sein, wie gut das Training Ihnen und Ihrer Familie tut. Partner zahlen die Hälfte. Für Eltern mit Kleinkindern und Kindern bis 12 Jahren. Kein Kurs am 27.03.2019. Das Trainingsbuch erhalten Sie bei der Referentin (16,95 €).
Nr. K6210 Mi 19.30 – 21.30 Uhr 20.03.19 - 12.06.19 (9x) 45,00 € (statt 190,00 €)
Rathausplatz 4, Raum 3
Ulrike Morgenweck

STEP-Elterntraining für Väter

Die Rolle der Väter hat sich verändert. Sie spielen heute neben den Müttern eine entscheidende Rolle in der Erziehung der Kinder. Väter wirken aktiv bei der Erziehung der Kinder mit. Aber: Was ist richtig, was ist wichtig und wie fühle ich mich sicher? Wir unterstützen und bieten deshalb einen gekürzten STEP Kurs (systematisches Training für Eltern und Pädagogen) an zwei Samstagen an. Dieser Kurs kann als Ergänzung zum 9-wöchigen Abendkurs gesehen werden, um mit dem Partner auf Augenhöhe zu sein. Er ist aber auch für jeden Vater oder Großvater eine absolute Bereicherung für die gesamte Zeit des Miteinander mit den Kindern. Mehr Wissen, mehr Erfolg – diese 8 Stunden lohnen sich. Trainingsbuch: 16,95 €.
Nr. K6211 Sa 10.00 – 14.00 Uhr 15.06. + 22.06.2019 30,00 € (statt 100,00 €)
Rathausplatz 4, Raum 4
Liane Biederlack

Wie unterstütze ich mein Kind beim Schwimmenlernen?

Einen Platz in einem Schwimmkurs zu bekommen ist schwierig, die Wartelisten sind lang, aber die Badesaison steht vor der Tür! Dann machen Sie es doch wie viele andere Väter und Mütter: Sie bringen Ihrem Sprössling selbst das Schwimmen bei. Voraussetzung ist natürlich, dass Sie selbst gut und gerne schwimmen und dass Sie die nötige Geduld mitbringen. Die Kursleiterin ist Schwimmmeisterin und Pädagogin, sie zeigt Ihnen, worauf Sie achten müssen und gibt Ihnen wertvolle Tipps. Mitzubringen: Schwimmzeug, Badeschuhe. Treffpunkt: Im Eingangsbereich des Bades. Der Eintritt ins Schwimmbad ist in der Kursgebühr enthalten
Nr. K6217 Do 20.00 – 21.30 Uhr 07.03.2019 15,00 €
Nr. K6218 Do 20.00 – 21.30 Uhr 28.03.2019 15,00 €
Badebucht, Schulauer Straße
Anke Börner


wellcome – eine Aufgabe für Sie?

Haben Sie Lust, Familien in den ersten Monaten nach der Geburt zu helfen? Dann wenden Sie sich gern an Frau Parbst-Keil, Tel 04103-703 23 20.


Was Familien trägt

Werte in Erziehung und Partnerschaft – nach Jesper Juul
Auf welchen Werten können Erziehung und Partnerschaft beruhen, wenn sie heutigen Familien gerecht werden wollen? Jesper Juul umreißt vier Säulen für den wertvollen Umgang miteinander, die seelisches und soziales Wohlergehen herbeiführen: Gleichwürdigkeit, Integrität, Authentizität und Verantwortung. Diese Werte helfen, dass sich alle Familienmitglieder in ihrer Gemeinschaft wohlfühlen und dass unsere Kinder zu Menschen heranwachsen, die ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Kompetenz und ein starkes Selbstwertgefühl mitbringen. Lassen Sie uns an diesem Abend die Werte Jesper Juuls praxisnah beleuchten und mit unseren Kindern wachsen.
Nr. K6214 Do 19.30 - 21.30 Uhr 07.02.2019 12,00 €
Rathausplatz 4, Raum 3
Claudia Hillmer



Hochsensible Kinder

Herausforderung und Geschenk
Fühlt sich Ihr Kind schnell gestört, wenn es laut wird, reagiert es empfindsam auf Veränderungen, hat es ein großes Harmoniebedürfnis und zeigt tiefes Mitgefühl mit anderen? Dann gehört es vermutlich zu den hochsensiblen Kindern und braucht mehr Raum, um alltägliche Reize zu verarbeiten. Demgegenüber steht oft eine hohe soziale und emotionale Intelligenz, die Fähigkeit, Dinge sehr fein wahrzunehmen und eine ausgeprägte kreative Begabung. Wie Sie Ihr hochsensibles Kind vor Überstimulation schützen und seine Gaben fördern, steht im Mittelpunkt dieses Abends.
Achtung: geänderter Termin:
Nr. K6215 Mo 19.30 - 21:30 Uhr 06.05.2019 12,00 €
Rathausplatz 4, Raum 3
Bettina Wistuba



Wenn Sie für Ihre Abendveranstaltung einen Babysitter suchen, können Sie sich im Büro eine Liste unserer ausgebildeten Babysitter abholen oder schicken lassen.
Druckversion | Seite aktualisiert am 15.02.2019
Website made by Sulaweb    Login