Familienbildung Wedel e.V.

Titelbild Sulawiki
FAMILIENBILDUNG WEDEL e.V.
FAMILIENBILDUNG WEDEL e.V.

Beratungsangebote - Einzelveranstaltungen

Zurück in den Beruf? Oder etwas Neues wagen?

Babypause oder Elternzeit können den Blick auf den eigenen Beruf und den Wert von Zeit verändern. Plötzlich ist beides wichtig: Die berufliche Entwicklung und eine Zeit– und Energieplanung, die ein Familienleben berücksichtigt. Auch verläuft der berufliche Wiedereinstieg manchmal nicht so reibungslos, wie Frauen sich das vorgestellt haben. Berufliche Alternativen müssen erkundet werden oder Weiterbildungsmöglichkeiten gefunden werden. Im Kreis Pinneberg unterstützt Sie bei allen Fragen rund um Wiedereinstieg und Neuorientierung die Beratungsstelle Frau & Beruf. Lernen Sie jetzt die Mitarbeiterinnen kennen und erfahren Sie, wie Frau & Beruf Sie unterstützen kann. www.frau-und-beruf-sh.de [www]
Nr. K6201 Mo 19.30 – 20.30 Uhr 18.09.2017 gebührenfrei
Rathausplatz 4, Raum 4
Brigitte Pisall und Stefanie Oeverdieck

T

Wenn Ihnen etwas zustößt...

Lieber gar nicht daran denken? Oder lieber besonnen vorsorgen und dann nicht mehr daran denken! Besonders vor Urlaubsreisen stellen sich Eltern die Frage: „Was passiert mit unseren Kindern, wenn uns etwas zustößt?“ An diesem Abend erfahren Sie von einer Wedeler Rechtsanwältin, welche Vorsorgemöglichkeiten Sie für den „schlimmsten Fall“ haben, was bei der Auswahl eines Vormunds zu beachten ist und ob die Einsetzung eines Testamentsvollstreckers sinnvoll sein kann. Auch die besonderen Probleme, die in solchen Fällen in „Patchwork – Familien“ auftreten können, werden besprochen.


Nr. K6203 Di 19.30 – 21.00 Uhr 10.10.2017 5,00 € (Partner zahlen die Hälfte)
Rathausplatz 4, Raum 4
Anke Weidner–Hinkel (Fachanwältin für Familienrecht)

Elternunterhalt – Das Sozialamt bittet zur Kasse

Nicht nur Kinder sind unterhaltsbedürftig. Mit der steigenden Lebenserwartung sind es auch die Eltern, die im Alter Unterhalt benötigen. Es kommt inzwischen häufig vor, dass ältere Menschen Pflegedienste nutzen, im Seniorenheim wohnen und die eigenen Einkünfte für die Kosten nicht ausreichen. Dann erhalten die Kinder die Aufforderung vom Sozialamt, Auskünfte über Einkommen und Vermögen zu erteilen. Aber welche Fragen müssen wirklich beantwortet werden? Muss tatsächlich auch der Ehegatte Angaben zu seinem Einkommen und Vermögen machen? An diesem Abend erhalten Sie Informationen über die rechtlichen Grundlagen.
Nr. K6202 Di 19.30 – 21.00 Uhr 14.11.2017 5,00 € (Partner zahlen die Hälfte)
Rathausplatz 4, Raum 3
Anke Weidner–Hinkel (Fachanwältin für Familienrecht)

Endlich Ordnung in den eigenen Finanzen

„Deutsche finden Kinder zu teuer“ lautete das Ergebnis einer Studie der Stiftung für Zukunftsfragen. Aber belasten sie den Haushalt wirklich so sehr? Wer sich eine solide Übersicht über die finanzielle Situation verschafft, ist nicht nur für diese (schöne) Veränderung gerüstet, sondern kann auch langfristig den eigenen Finanzspielraum besser nutzen. An diesem Abend erfahren Sie, wie Ihr eigenes Budget optimiert werden kann.
Nr. K6204 Di 19.30 – 21.00 Uhr 21.11.2017 gebührenfrei
Rathausplatz 4, Raum 4
Yvonne Hilberink

Wir bedanken uns herzlich bei den EDEKA-Märkten Volker Klein und Claus-Peter Jensen und den zahlreichen Pfandbox-Spenderinnen und -Spendern, die unsere Arbeit auf diese Weise unterstützen.
Druckversion | Seite aktualisiert am 25.07.2017
Website made by Sulaweb    Login